Versatzstücke

Weil ich sie liebe,
sing ich und jage
der Jahre Widerschein
einbeinig in süße Träume,
unter meinem Daumen zerfließen
meine nun seltsamen Tage,
Tanzschritte auf einem Lächeln
aus der Tiefe der Zeit

Alles ein Missverständnis
und lange her, dass ich ein Herz
aus Gold besaß, Schutz
in der Kühle eines Juniabends
lieb mich zweimal
wenn die Musik verklungen ist
schnorr ich uns
noch’n paar Tage

© Werner Pelzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.