Tanze mit Raketenschuhen

Der Weltkulissenschieber stapelt die Patente tiefer,
die Kunst der Zentrifuge, unter Hochdruck der Ideen,
bringt Zeitzahnräder unter in dem schiefen Zahnradkiefer,
wo sie trotz der Reibung Kraft sich leise surrend drehen.
Er beschleunigt nun das Drehmoment in vierzehn Arbeitsschritten,
das Mozartkugellager und die Baumkuchenmaschine,
im Anzug, schneidgebrannt und dazu wasserstrahlgeschnitten,
und nimmt die Walze und die Kolben gegen die Routine.
Das magnetische Moment wird seine Dienste tun, nicht ruhen,
das ist ein Rechnen, Reifen, Feilen, Schaffen, Schieben, Schöpfen,
geh, feier‘ den Erfolg und tanze mit Raketenschuhen,
tanze himmelweit im Bogen über ihren Köpfen.

Hier noch ein Kopf, in dem die Räder ineinander greifen,
hier steht die Mutter aller Schrauben hoch im Kurs, im Regelkreis,
wird jeden Schlagbaum unsichtbarer Grenzen einfach schleifen,
zu viele Räder drehen sich bereits allein auf ihr Geheiß.
Verstummt sind Schall-Emissionäre, Kolbenfresserinnen,
das Bild verlässt allmählich seinen festgesteckten Rahmen.
Die Ansichten verändern sich nach außen wie nach innen,
Dynastien von Dynamos tragen künftig ihren Namen
während Reichsbedenkenträger in den alten Truhen ruhen.
das ist ein Rechnen, Reifen, Feilen, Schaffen, Schieben, Schöpfen,
geh, feier‘ den Erfolg und tanze mit Raketenschuhen,
tanze himmelweit im Bogen über ihren Köpfen.

© Alex Dreppec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.