Sieben Siegel

Schlage mich auf
und blättre in mir
ich bin kein Boulevardpapier

Gib mich nicht auf
und find mich nicht leer
ich bin und werde immer mehr

Denke mich neu
du kennst mich noch nicht
ich will ein interessiertes Gesicht

Quetsche mich aus
und drücke mich
ich liebe den schmalen Gedankenstrich

Klappe mich zu
lies später weiter
ich bin meist zwischen den Zeilen heiter

Entdecke mich wieder
find spannende Seiten
ich mag über alte Kapitel nicht streiten

Öffne mich oft
und lies in mir
ich bin ein Buch und schenke mich dir

© Elisabeth Drab

2 Gedanken zu “Sieben Siegel

  1. Hallo,

    „Find“ muss klein geschrieben werden in in der sechsten Strophe. Es wäre nett, wenn das noch geändert werden könnte.
    Herzliche Grüße
    Elisabeth Drab

    • Liebe Elisabeth Drab,

      vielen Dank für Ihren Hinweis, wir haben den Vers entsprechend korrigiert!

      Herzliche Grüße,
      Ihr Lyrikgarten-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.