Männer meine

Mann der du fällst vom Himmel
gepeinigt werde dein Same
deine Lust komme
mein Wille geschehe
wie in diesem Bett
so auch in jenem
unser tägliches Spiel kennt kein Heute
und ich vergebe dir deine Ungeduld
weil auch ihr seid nicht immer an allem schuld
und ich führe euch weiter in Versuchung
aber erlöse nicht alle – bleib vielen die Böse
denn mein ist der Bauch und die Kraft aus der Weiblichkeit
für alle Zeit
o men!

© Dagmar Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.