Künstlerpech

Ein Netz hab ich geknüpft
mit feinen Worten
dich zu fangen und
Schmeichelköder ausgelegt.

Einen Anderen
hast du erhört, der dich
mit blankem Haken lockte
und mit groben Fesseln fing.

Da sitz ich nun
und flick mein Netz
mit flinken Fingern, die Köder
hab ich anderswo entsorgt.

© Siegfried Schüller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.