Ich wasche meine Hände

Ich wasche meine Hände in dem Meer deiner Seele rein.
Ich wasche sie rein von dem Blut der vergangenen Jahre,
das erinnernd noch von den Fingerspitzen tropft.
Wie Perlen sinken die Tropfen rot in die Dunkelheit.
Die kleinen Wellen verschwinden sacht und verlieren sich
in deinem tiefen Sein.
Die Hitze der gestrandeten Träume kühlt sich
an deiner Seehaut.

© Swantje Opitz

2 Gedanken zu “Ich wasche meine Hände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.