Der Lampert

(Portrait einer seltenen Spezies)

Fast hätt‘ ich’s verschlampert,
das Lob des Kollegen Lampert.
Sein Witz und Schwung stecken mich an:
Der Kreidekünstler, Reiseführer,
Geschichtserklärer, Buchverehrer,
überhaupt der ganz besondre Lehrer!
Wer trägt schon bei sich auch in Schwarz die Kreide,
zu zaubern manch filigrane Augenweide?
Generation Bildschirm bekommt Augen riesengroß:
Wie macht der das bloß?
Und das lockere Aus-dem-Vollen-Schöpfen
Tut gut den aufnehmenden Köpfen.
Für die Kolleginnen auch Charmeur alter Schule,
jung geblieben vom Scheitel bis zur Sohle.
Ja, schneidig, geistreich, vielseitig interessiert,
über Fakten und Daten lexikongleich informiert.

Kein Warten voller Resignation
auf die sowieso schon schrumpfende Pension,
das ist nicht nur nicht gut für die Reputation.
Er ist frei davon:
Gratulation!

Noch in zwanzig Jahren hör’ ich’s raunen,
seh’ Kollegen voller Staunen:
»Wie machte der das nur?«
Schuldienst als Verjüngungskur!

© Norbert Pfaff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.