Der Jugendfreund

Ein Vierteljahrhundert Wasser.
In meinem Mund.
Du bist schuld.
Gestehst nichts.
Damals noch.
Mit der Ente durch den Osten.
An Jena vorbei.
Ein zartes Ding im Fuchsienversteck.
So früh wie noch nie.
Dann musste es die Hauptstadt sein.
Wir ignorierten Massen weise
Menschen. Ein irres Potenzial.
Wieder gen Osten mit den Grenzen.
Eine Scheune an der Oder,
die wir nackt aufsuchten.
Schlussendlich Hochzeiten.
Unterhaltszahlungen.
Kurznachrichten.

War da was?

© Friederike Hermanni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.