chancenungleichheit

der humus ist günstig:
hier
sprießt ein junges köpfchen und
dort –
jede abgesonderte zeile
bewundert, akklamiert.
und die hübschen gesichtchen – –

in der kälte des vorbeisehens
die alte frau und ihre
unbeachteten kinder.
ihre verse, die sich lebhaft wehren,
steckt sie in einen sack
und ertränkt sie
wie junge katzen.

© Christl Greller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.