Die Verlegerin

Ach, sie verlegte einfach alles:
den Kamm, die Brille und das Salz,
die schief gelesene Bibel, Schlüssel, Watte
und den Effekt des Knalles.
Schlimmstenfalls
auch das, was sie nicht hatte.

Am Ende,
so macht es jetzt die Runde,
verlegte sie noch ihre letzte Stunde.

© Jan Causa

Eva bäckt
einen Apfelkuchen

Die Frucht in der Hand ganz leicht, gewogen
und nicht zu leicht befunden, hat Eva bewogen
das Messer anzusetzen, das Kerngehäuse
herauszuschälen, ohne zu hetzen, die Schale
vom Fleisch zu trennen, ob wurmstichig
oder nicht, als Hausfrau sich zu bekennen und
die Frucht in Scheiben zu schneiden, Adam
wird sie darum beneiden, ob es ihm schmeckt
oder nicht, der Erkenntnisgewinn hält sich in Grenzen
unter knusprigem Streusel versteckt, das ist der Sinn

© Uwe Claus