rondo

wir konnten es nicht lassen
uns zu lieben und zu hassen.

wir haben es bunt getrieben,
uns in die nächte eingeschrieben –
was ist davon geblieben?

– szenen für eine nostalgie
an tristen tagen, wenn irgendwie
der antrieb fehlt, die energie.

was haben wir gelacht, geweint,
uns zerstritten und wieder vereint:
„verzeih, war nicht so gemeint!“

wie weit sind wir geflogen
und haben oft den bogen
überspannt – uns belogen …

wir hatten uns aufgerieben
beim hassen und lieben.

© Thomas Hald