privatbibliothek III
wernsdorfer elegie

jäger war ich nie
auf alte seltenheiten zielt’ ich nicht
ich sammelte und sammelte
die literatur der ganzen welt
die alten dichter redner philosophen
homer die sappho platon cicero
die mittelalterlichen epen
den shakespeare und den gryphius
die deutschen dichter wie die russen
vergangner zeiten und der gegenwart
und tausend bände lyrik
aus der eignen lebenszeit

nun geh ich auf den letzten wegen
mit unbestimmten längen bis zum ziel
und frage mich, wer will die sammlung lesen
wenn söhne enkelinnen fernsehsklaven sind
und die frakturschrift keiner lesen kann und will

dann wirf die bücher einfach in den müll
denn alles, was in deinem kopf gespeichert ist
ist auch einst müll
und geht samt kopf in flammen auf

© Helmut Ruck