Kleine Geburtstagsrede in 8 Versen

Gleich wie den Bläschen im Sektglas, so soll’s Dir ergehen:
Stetig und ruhig hinauf nur verlaufe Dein Weg,
glanzvoll umflossen – nun haltet ins Licht, etwas schräg,
bitte die Gläser, dann lässt sich’s am schönsten ja sehen –

und in so reicher Gesellschaft natürlich dazu.
Ohne Bedrängnis auch treibe durch Zeit und durch Leben.
Dir sei gegeben: ein sanftes Nach-oben-hin-Schweben,
bis dann der Abschied erfolgt, ganz schmerzlos, im Nu.

© Jan-Eike Hornauer