Am Ende des Feiertags

gibt’s keinen Feierabend es wird wieder Zeit
hervorzuholen vorsorglich deinen Arbeitsplatz

aus der Versenkung aufzubauen leise lustlos

die altvertraute Spielzeugstadt deinen Kopf

schraub ihn fest auf den Körper damit er morgen
ausreichend seine Umwelt beleuchtet hol vom Balkon

die unsichtbaren Spruchbänder mit deinen Wünschen

leg sie zuoberst in den Korb mit der Schmutzwäsche

Erloschen all unsere Kontakte zur Umwelt
bis auf die paar die wir regulieren können

beliebig durch Knopfdruck was immer nun

mit uns geschieht muss entspringen in uns

für uns beide bleiben
nur wir selbst übrig

für dich und mich vielleicht

noch ich und du

© Andreas Wilhelm
Aus: »Einstieg in den Mittelpunkt«,
Poesie 21 bei Steinmeier, Bd. 7