Betrachtung

Wie eine insel im fußgängerstrom
Steht die leiter am gehsteig

Auf der dritten stufe liegen
Lappen und schwamm

Jemand putzt großflächig schaufensterscheiben
Geschmeidig bewegt sich ein körper

Biegt sich nach rechts biegt sich nach links
Beschreibt weit ausholende bogen

Im dunkel der scheiben
Spiegelt sich ein junges männergesicht

Die nachmittagssonne entwirft
Auf der hauswand ihr neues dessin

Der poet im café gegenüber
Legt das fertige schnittmuster auf

Und schneidert daraus ganz dernière crie
Ein knappes gedicht

© Helga Kolb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.