amour fou

klausi – süß warst du heute nacht
dort an der bar ganz ohne haar

ja richtig süß warst du heute nacht
und – gott sei dank – noch rank und schlank

mmm süß warst du heute nacht
nach dem souper im séparée
bis früh um acht ham wir gelacht

klausi – wirklich süß warst du heute nacht
doch du weißt es sehr genau
lang schon lieb ich eine frau

© Hanna Scotti

geschichten vom hassen

vermutlich enden
geschichten vom hassen
nur selten
mit einem happyend.

eine beginnt vielleicht
mit zwei menschen,
die sich kurze zeit
für immer und ewig
unzertrennlich
geliebt haben.

eine andere beginnt
womöglich mit einem attentat,
während irgendwo
nichtsahnend frühling wird.

ungläubig
hört man später
jemanden rache predigen,
unheiligen krieg.

es könnte aber auch sein,
dass zwei,
die lange als feinde galten,
entschlossen
aufeinander zugehen
am anfang
einer freundschaft, die hält.

© Michael Starcke

Vergessen

deinen Namen schabe ich aus
meiner Gedächtnishöhle

die letzten Buchstaben jage ich bis
zum silbergrauen Horizont

dort schlagen sie Wurzeln
wachsen heran

zu einem neuen Traum
der mich verfolgt

© Karin Steinert

WAS ZÄHLT

Was zählt:
ist das Lieben,
das Fassen, –
wenn nichts geblieben,
bleibt nur das Hassen.

Das Fundament
der Liebe brennt, –
der Asphalt
des Hasses: kalt.

Wenn Körper alt,
bleibt Seele, –
wenn Seele fehle,
des Hasses Ungestalt.

© Heinz-Dieter Steinlehner